World Economic Forum 2020

Die letzte Trump Show?


50 Jahre World Economic Forum - das Lebenswerk von Klaus Schwab feierte dieses sein Jubiläum im schweizer Kurort Davos. Jährlich trifft sich die Weltelite aus Staatspräsidenten, Königen, Wirtschaftsführern und Prominenz mitten in den Alpen. Die aktuellen Krisenherde, Protektionismus und die verschiebung globaler Machtverhältnisse sorgten für viel Gesprächsstoff. Der Schwerpunkt lag dieses jedoch auf dem Klimawandel und dessen Bedrohung für die Welt. Polarisierend war der Auftritt von Donald Trump, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. In einer Rede aus Selbstlob und Überheblichkeit sorgte er für einen Skandal.

 

Wie jedes sorgte das WEF für einen Ansturm auf die Flughäfen Zürich, Dübendorf, Altenrhein und Friedrichshafen. Mit insgesamt 1200 Flugbewegungen, weniger als im Vorjahr, kamen diese an ihre Belastungsgrenze. Für zusätzlichen Aufwand sorgte die Air Force One (VC-25, 92-9000) und die zweite baugleiche VC-25 Ersatzmaschine alias SAM45. Aufgrund des Nebels musste Trump allerdings den Heimweg per Auto Konvoi antreten und nicht mit den üblichen White Hawk Hubschraubern. Dies sorgte am Mittwoch für eine Verspätung der Abflüge um ca. 4 Stunden auf den Nachmittag. Neben den Staatsmaschinen waren auch eine beachtliche Zahl an Privatjets vertreten, mehrheitlich Bombardier Global 5000/6000 und Gulfsream G550/G650(ER). Auch der angebotene Helikoptershuttle wurde eifrig genutzt. Bei einer Zeitersparnis von 1,5 Stunden eine gute Alternative zur zweistündigen Autofahrt. Die Klimadebatte machte auch am Flughafen Zürich nicht halt. So konnten Businessjet operator auch einen Teil an Bioo-Kraftstoff tanken. Das Kontigent wurde komplett ausverkauft.

 

Für Spotter und Besucher  wurde dieses Jahr während der Ankunft und Abflug der Air Force One die Besucherterasse am Flughafen Zürich geöffnet. Auch die Vorfeldrundfahrten waren gut besucht. Ob nächstes Jahr Donald Trump wieder mit von der Partie sein wird entscheiden die im November stattfindenden US Präsidentschaftswahlen.

 

Highlights waren dieses Jahr unter anderem:

  • Boeing VC-25 (92-9000 und 82-8000)
  • Dassault Falcon 7X  FAE-025   Ecuador government
  • Bombardier Global 6000  N117TF  ocean livery
  • Gulfstream G-IV  RA-10201

Text: Peter Stierhof

Fotos: Peter Stierhof, Robin Manhart

Flughafen Zürich

Flughafen Dübendorf

Flughafen Altenrhein

Flughafen Friedrichshafen